Botschaft von Jeshua (Jesus Christus)

Während der Heilzeremonie, die ich am 21. August zur Sonnenfinsterniss und Neumond machte, nahm ich auch Kontakt zu Jeshua auf und stellte einige Fragen zur heutigen Zeitqualität. Hier sind seine Antworten.

Jeshua

 

Der Geist der Liebe war sehr präsent. Es war sehr schön bei Euch zu sein. Ich bin Euer Bruder. Ich liebe Euch. Glaubt weiter an das Gute im Menschen. Seit ihnen Vorbild. Geht den Weg des erwachten Geistes. Liebet einander, wie ich Euch liebe. Seit gnädig miteinander und vergebt Euch. Wir sind alle Brüdern und Schwestern, behaltet das im Herzen.

 

Können wir durch die Wahlen überhaupt etwas erreichen?

 

Über die Wahlen könnt ihr steuern.

 

Manche Menschen sagen, dass es nichts bringt zu wählen, weil das System von einigen wenigen gesteuert wird, egal welche Partei regiert. Was meinst du dazu? Bringt es etwas zu wählen?

 

Die Wahl ist in Eurem Raum-Zeitgefüge auf dieser Erde im Moment das Werkzeug und Mittel mit dem ihr als Menschen den Herrschenden zeigen könnt wie ihr denkt und fühlt. Was euch gefällt und was Euch nicht gefällt.

 

Unterschätzt nicht die Kraft des kollektiven Miteinanders. Wenn zum Beispiel eine alternative Partei einen Großteil der Stimmen bekommt, animiert das auch andere Menschen wieder am Geschehen teilzunehmen, da sie spüren, dass man Gemeinsam etwas bewirken kann.

 

In dieser neuen Zeit geht es um Gemeinschaft. Es geht nicht darum, dass ihr Euch von „oben“ alles managen lasst. Diese neue Zeit erfordert Eure aktive Teilnahme am Zeitgeschehen. Diese Zeit fordert Euch heraus.

 

Erst wenn ihr die Begrenzung fühlt, entsteht der Wunsch daraus auszubrechen, neue Formen und Strukturen zu erschaffen. Eure Regierungen versuchen Eure Freiheiten immer mehr zu nehmen. Es ist Zeit sich aus der Tyrannei Eurer Regierungen zu befreien kollektiv als Menschen.

 

Was sagst du zu den Menschen die vorbildlich leben, im Einklang mit der Natur, aber diesem System keine Macht und auch ihre Stimme nicht geben wollen?

 

Das ist wunderbar. Die Erde und neue Zeit braucht Pioniere, wie ihr es seit. Es ist Eure Wahl, ob ihr Euch am kollektiv beteiligen wollt oder für Euch ein Paradies und neue Formen des Miteinanders zwischen Erde und Menschen zu schaffen.

Bedenkt aber auch, dass Eure Regierungen Gesetze erlassen können, mit denen ihr in Eurer Freiheit zu erschaffen eingeschränkt werden können.

 

Reicht es aus die Vision und das Feld zu halten und uns nur auf das Positive zu fokusieren?

 

Das kann auch schöne Welten erschaffen, aber keine kollektiven Welten.

 

 

Was ist mit dem Aufstieg in eine feinstofflichere Dimension? Viele Menschen glauben fest daran und haben dieser Welt schon entsagt.

 

Ja nach Eurem körperlichen und physischen Tod, könnt ihr in diese Lichtwelten aufsteigen. Solange ihr in der Körperlichkeit seit, wird ein Aufstieg bedeuten, dass ihr immer mehr von Eurer multidimensionalen Seelenschwingung in Eurem Körper zum Ausdruck bringen könnt. Deswegen kamt ihr in die Körperlichkeit, um Euch als eigenständiges Wesen im Kollektiv zu erfahren.

 

Was sagst du dazu, dass wir von außerirdischen Dunklen besetzt sind?

 

Wenn ihr Euer Licht in Euch findet, dieses Licht in Euch kultiviert, Euch mit mir und den lichten Welten verbindet, wird die Dunkelheit Euch nichts anhaben können. Je mehr Menschen das machen, desto weniger Macht und Kraft wird das „Dunkle“ bekommen.

 

Warum sind wir so in der Dunkelheit?
War das so vorgesehen und der ursprüngliche Plan Gottes oder hat sich die Dunkelheit eingemischt?

 

Der Mensch sucht immer sehr gerne einen Schuldigen für die eigenen Unzulänglichkeiten und Dunkelheit und projeziert diese nach außen und bekämpft diese auch dort.

 

Hört auf Euch um dunkle Außerirdische zu kümmern und lenkt Eure Aufmerksamkeit auf Euer Herz und Eure Seele. Bitte um Heilung Eurer Seelen. Befreit Euch von den Dunkelmächten in Euch, nicht außerhalb von Euch. Ich, Erzengel Michael und die geistige Welt können Euch dabei helfen.

 

Wie können wir den Übergang von dieser Zeit in die Neue Zeit besser schaffen?

Unterstützt einander, seit füreinander da, bildet Kollektive und Gemeinschaften.

 

Hast du noch abschließend Eine Botschaft für uns?

 

Liebet einander, auch Eure Politiker und auch das „Dunkle“, denn es ist ein Teil von Euch.