Der Große Reset - Was hat die Globale Elite vor?

Dieser Vortrag entwirft ein klares Bild und gibt Antworten über das, was derzeit auf der Welt geschieht und setzt die einzelnen Puzzleteile zusammen, warum alle Regierungen weltweit an den Lockdown Maßnahmen mitmachen, was dahinter steckt und wohin das führen kann.
Dieser Vortrag ist auch sehr für Kritiker zu empfehlen um ein klares Bild zu bekommen.

Falls das Video wieder von Youtube gelöscht wird, könnt ihr es möglicherweise auf einem anderen Kanal mit dem Namen:" Tabula Rasa: Der große Reset von Robert Stein" wiederfinden. Wir haben den Vortrag auch auf unseren Rechner geladen und können ihn jederzeit hochladen.

Berater im Bundestag als Whistleblower

Als ehemaliger parlamentarischer Berater hat Sebastian Friebel die Entwicklungen rund um die Corona-Entscheidungen im Deutschen Bundestag hautnah miterlebt.
"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wende mich als parteiloser ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Bundestages mit der Funktion eines parlamentarischen Beraters an Sie. Durch meine Tätigkeit im Parlament bzw. in einer Bundestagsfraktion habe ich Kenntnis davon, dass den Menschen in  unserem Land Informationen zur Coronakrise, die zur Beurteilung der Situation von entscheidender Bedeutung sind, gezielt vorenthalten werden. Aufgrund der enormen Tragweite der jüngsten Ereignisse sehe ich es als Pflicht gegenüber meinen Mitbürgern an, diese Themen öffentlich anzusprechen. Um mich  weitgehend frei dazu äußern zu können, habe ich meine Anstellung im Bundestag aufgegeben."

 

Hier ist seine Webseite und nachfolgend das Dokument:
https://wie-soll-es-weitergehen.de/

 

WIE SOLL ES WEITERGEHEN?
Bundestag_Mitarbeiter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

Warum ist Herr Oppermann gestorben?

Oppermann fordert Generaldebatte im Bundestag über Corona Maßnahmen und stirbt  - ein paar Tage später kommt der 2. Lockdown

Es ist 19.10 Uhr am Sonntagabend, und der ZDF-Moderator Theo Koll kündigt den ersten Beitrag seiner Sendung „berlin direkt“ an. Es geht um die Debattenkultur in Zeiten von Corona und um die Meinungsfreiheit. Ein Thema, das Thomas Oppermann umtrieb – der Sozialdemokrat und Vizepräsident des Parlaments hatte sich gerade erst in den vergangenen Tagen deutlich dafür ausgesprochen, die Debatte zu den Coronaregeln in der Krise zurück in den Bundestag zu holen.

 

Koll erwartet Oppermann in wenigen Minuten als Interviewpartner in einer Live-Schalte. Aber während der Beitrag läuft, bricht Oppermann im Göttinger Max-Planck-Institut vor den Augen eine ZDF-Teams zusammen.Es sollte sein letztes Jahr in der Politik sein – er wollte nach 30 Jahren als Abgeordneter im Landtag und dann im Bundestag „noch einmal etwas anderes machen“ und sich neue Projekte vornehmen.Die Energie, etwas Neues zu beginnen, nahm ihm jeder ab. Oppermann wirkte fit, neugierig, aufmerksam, er war trainiert – und er liebte Sport. Weiter geht der Artikel hier:
https://www.frankenpost.de/deutschlandwelt/brennpunkte/Bestuerzung-in-Berlin-Der-SPD-Politiker-Thomas-Oppermann-stirbt-ueberraschend-im-Alter-von-66-Jahren;art2801,7443407

 

Aus dem Bundestag kommt nun Kritik am Vorgehen von Bund und Ländern in der Corona-Politik, selbst aus der Regierungskoalition.

 

So sagte SPD-Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) dem SPIEGEL, er rechne "mit weiteren Gerichtsentscheidungen, die Corona-Maßnahmen aufheben. Der Aktionismus der Landesregierungen produziert wenig durchdachte Einzelmaßnahmen, die entweder gegen das Prinzip der Verhältnismäßigkeit oder den Grundsatz der Gleichbehandlung verstoßen."

 

Nun räche sich, dass der Bundestag bei der Vorbereitung auf die zweite Welle nicht einbezogen und stattdessen "hinter verschlossenen Türen im Kanzleramt" diskutiert worden sei."

 

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/sperrstunde-in-berlin-thomas-oppermann-kritisiert-corona-politik-von-bund-und-laendern-a-1db27890-aa14-4a5a-9264-1106c3bce0e0

 

Warum ist Mittelstandspräsident Herr Ohoven gestorben?

Am 29. Oktober 2020 kritisierte Ohoven (Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft - BVMW ) die deutsche Regierungserklärung vom Vortag betreffend die Verkündung des zweiten Lockdowns. Er stellte die Frage nach Verhältnismäßigkeit und Verfassungsmäßigkeit der Maßnahmen. Ohoven kündigte an, im Interesse des Mittelstandes eine Überprüfung anzustoßen und gegebenenfalls auch das Bundesverfassungsgericht anzurufen. Wenige Tage später verunglückt Ohoven tödlich!

 

Weitere Informationen über die aktuelle Lage findest du hier: