Die zwölf heiligen Nächte

Eine heilige und besinnliche Zeit bricht an mit den Zwölf Heiligen Nächten.

Wenn für unsere Vorfahren an der Sonnenwende (Jul) das Rad (Jul) der Sonne stehenblieb beginnt die Zeit zwischen den Jahren,

die 12 Heiligen Nächte, auch Rauhnächte genannt. (zwischen Weihnachten und Heilig drei Könige oder Sonnenwende und Neujahr).

Diese Nächte sind besonders heilig und magisch. Die Sonne nimmt jetzt immer mehr an Licht ab, bis sie an der Sonnenwende wiedergeboren wird.

 

Die Geburt des Lichtes ist es, was auch an Weihnachten gefeiert wird, und aus diesem Grund wurde auch Christus Geburt 381 n.C. unter Kaiser Konstantin auf den 25. Dezember gelegt. 
Das entsprach dem Sonnwendfest des Attis- oder Mithraskultes, der ursprünglich aus Persien stammt und zu der damaligen Zeit in Rom stark verbreitet war. 

Diese heilige Zeit führt uns von all den äußeren Aktivitäten nach innen und erinnert uns an unser inneres göttliches Licht und Strahlen. Dieses Licht, welches Jesus Christus verkörpert hat, bringt Frieden in die Welt. 

In diesen Heiligen Nächten zwischen den Jahren, dürfen wir uns besinnen auf das, was uns wirklich wichtig ist und unter diesem Aspekt das alte Jahr reflektieren und verabschieden.
Das Neue Jahr ist noch nicht angebrochen.

Jeder Tag der zwölf heiligen Rauhnächte steht für einen Monat im Neuen Jahr, über den wir meditieren können und Licht in das Neue Jahr bringen können.

Das Jahr 2013 war für viele Menschen ein turbulentes Jahr, in denen sie in ihren Grundfesten erschüttert wurden und sich etwas Neues manifestieren kann.

In dieser folgenden Meditation kannst du für jeden Monat des Neuen Jahres meditieren und Licht in das Neue Jahr 2014 schicken. 

Möge dieses Neue Jahr 2014 ein wunderbares lichtvolles und gesegnetes Jahr 2014 sein.

Meditation der zwölf heiligen Nächte für das Jahr 2014:

  • Erschaffe einen heiligen Raum, indem du eine oder mehrere Kerzen anzündest und die lichten Spirits und Engel rufst, deine Meditation zu unterstützen. 
  • Singe ein Lied oder sprich ein Gebet, welches dich mit deinem Herzen und dem Licht verbindet.
  • Reinige und räuchere deine Aura und den Raum. Die Engelwurz ist ein wunderbarer Pflanzengeist um alle dunklen Energien zu transformieren und ins Licht zu führen.
  • Gehe jetzt in Verbindung mit Januar 2014 (danach alle weiteren Monate) und fühle welche Energien hier herrschen. Solltest du Verdunkelungen wahrnehmen, dann bitte die Engel und lichten Helfer um Heil- und Transformationsenergien.
  • Du kannst auch die Chakra-Bewusstseins-Öle zur Hilfe nehmen, um die Energien zu transformieren.
  • Spreche ein Gebet, um all die fruchtbringenden, lichten Energien in den jeweiligen Monat einzuladen.
  • Bedanke dich bei der geistigen Welt und besinne dich auf dein Licht.
  • Lass deine Gebete und dein Licht auch in andere Bereiche des öffentlichen Lebens, die Heilung brauchen, fließen.

Vorschau Rauhnächte 2014:
Wir laden Euch schon jetzt zu den Rauhnächten 2014 zwischen Weihnachten und Neujahr ein. Bei Interesse könnt ihr dieses Datum schon in Eurem Kalender markieren, und uns eine Email schreiben und Euch vormerken lassen.